Jahresprogramm 2019

Jahresprogramm 2019 als pdf herunterladen

Die nächsten Anlässe


Samstag 14. September 2019, Datum noch provisorisch

 

Trockenmauer-Bau am Dürlefweiher

 

Zeit, Treffpunkt etc.folgen später hier auf der Internetseite

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe und -kleider

 

Der Dürlefweiher in Roggliswil ist der zweite Karpfenteich, der im Rahmen des Projektes Teichperlenkette erstellt wird. Der Bau ist schon so weit fortgeschritten, dass wir mit den ersten Arbeiten zur Gestaltung der naturnahen Umgebung beginnen können.



Samstag 24. August 2019

 

Fledermaus-Nacht

 

Zeit: 19:30 - 22:00 Uhr

Treffpunkt: Vitaparcours-Parkplatz, St. Urban (Link zur Karte)

Leitung: Olivier Fiechter

Organisiert von: ARGE Fledermausschutz Oberaargau, Verein Lebendiges Rottal

 

Im Rahmen der 23. "International Batnight" werden wir die fliegenden Kobolde bei ihrer Jagd nach Insekten beobachten und einen Einblick in ihre faszinierende Welt erhalten. Da beim Trübelbachweiher und in seiner Umgebung noch verschiedene Fledermausarten leben, bestehen gute Chancen, bei Einbruch der Dämmerung einige dieser bedrohten Säugetiere entdecken zu können. 



Samstag 28. September 2019

 

Rottaler Erntefest

 

Zeit: 9:00 - 16:00 Uhr

Ort: Fischbach (LU)

Weitere Informationen: folgen später hier auf der Internetseite und bei Rottaler Erntefest

 

Auf diesem bunten Regionalmarkt werden viele lokale Produkte angeboten, aber auch Informationen zu Natur und Kultur. Karpfen pur Natur ist mit einem Stand dabei.



Samstag 5. Oktober 2019

 

Abfischen Grüenbodeweiher

 

Zeit: 9:00 Uhr

Ort: Grüenbodeweiher, Pfaffnau (Link zur Karte)

Ausrüstung: gereinigte Stiefel

Anmeldung: bei Kilian Blum (079 665 30 30) oder Manfred Steffen (Mail oder 062 922 88 40)

 

Der Grüenbodeweiher ist dieses Jahr der einzige Teich, aus dem Speisefische für den Gasthof Löwen abgefischt werden. Helfende und Zuschauer sind willkommen.



Samstag 12. Oktober 2019

 

Abfischen Äschweiher

 

Zeit: 9:00 Uhr

Ort: Äschweiher, St. Urban (Link zur Karte)

Ausrüstung: gereinigte Stiefel

Anmeldung: bis 7. Oktober bei Pirmin Bucheli (079 597 21 61) oder Manfred Steffen (Mail oder 062 922 88 40)

 

Das Abfischen des Äschweihers erfolgt dieses Jahr als Veranstaltung im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums des Vereins Lebendiges Rottal. Denn die Wiederbelebung der ehemals klösterlichen Karpfenzucht in der Umgebung um St. Urban begann mit dem Äschweiher und erfolgte - bis zur Gründung von Karpfen pur Natur - durch den Verein Lebendiges Rottal. Wegen des Jubiläumsanlasses erwarten wir zahlreiche Gäste und Helfende.



Samstag 16. November

 

Heckenpflanzung am Fluebergweiher

 

Zeit: 9:00 und 13:30 Uhr

Treffpunkt: Fluebergweiher, Melchnau (Link zur Karte)

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe und -kleider, ev. Pflanzschaufel

 

Nach längerer Bauzeit mit grossem Maschineneinsatz kann mit der naturnahen Umgebungsgestaltung begonnen werden, die neben weiteren Strukturen auch einheimische Sträucher umfasst.

 

Den Helfenden wird das Mittagessen vom Verein offeriert.



Samstag 23. November 2019, Datum noch provisorisch

 

Heckenpflanzung am Dürlefweiher

 

Zeit, Treffpunkt etc.: folgen später hier auf der Internetseite

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe und -kleider, ev. Pflanzschaufel



Samstag 23. November 2019

 

Karpfenschmaus

 

Zeit: ab 18:00 Uhr Eintreffen und Apéro,

19:00 Uhr Nachtessen

Ort: Gasthof Löwen, Melchnau

Anmeldung: erforderlich beim Gasthof Löwen (Mail oder 062 917 50 60)

 

Die Speisekarpfen stammen dieses Jahr aus dem Grüenbodeweiher, dessen Karpfen äusserst schmackhaft und fein sind. Weil aber seine Anzahl Karpfen begrenzt sind, ist die Teilnehmerzahl für den Karpfenschmaus auf 30 Personen beschränkt: Also rechtzeitig anmelden!



Samstag 7. Dezember 2019

 

Kopfweiden-Pflege

 

Zeit: 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Treffpunkt: (Link zur Karte)

9:00 Uhr: Parkplatz Kreuz, Albüron

13:30 Uhr: Gasthof Löwen, Melchnau

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe und -kleidung, ev. Astschere

Anmeldung: erwünscht bei Manfred Steffen (Mail oder 062 922 88 40)

 

Kopfweiden müssen regelmässig geschnitten werden, damit sie ihre charakteristische Form erhalten. Durch den Schnitt entstehen mit der Zeit Höhlen und Fäulnisstellen, die wertvolle Kleinstrukturen für Vögel und Insekten bilden. Mit dem Pflegeeinsatz unterstützen wir die Landwirte der Wässermatten und die Teichwirte bei der Pflege dieser wertvollen Elemente der Kulturlandschaft.

 

Den Helfenden wird das Mittagessen vom Verein offeriert.



Samstag 25. April 2019

 

Generalversammlung 2019

 

Bitte reservieren Sie bereits den Termin!

Die Einladung wird rechtzeitig an die Mitglieder versandt.