Grüenbodeweiher - Pfaffnau

Koordinaten: 47° 13' 31" N / 07° 52' 33" O, oder 633.100 / 230.575.

Eigentümer und Bewirtschafter: Annemarie & Kilian Blum-Roth

Der Grüenbodeweiher wurde im Jahr 2008 erbaut und befindet sich auf der Parzelle 511 in der Gemeinde Pfaffnau auf 570 m.ü.M.

Das Aufwertungsgebiet liegt südlich des Sagenwaldes nahe der Wasserscheide zwischen Rot- und Pfaffnerental in der Landwirtschaftszone. Vom Relief und der Wasserzufuhr (Privatquelle) her ist es recht gut geeignet für die Anlage von Weihern. Bei der nächsten Nutzungsplanrevision soll das Gebiet mit einer Naturschutzzone gesichert werden. In der Umgebung bieten Sand- und Steinhaufen wertvolle Nischen für verschiedene Tiere.

 

Bereits vor einigen Jahren gepflanzte Gehölze betten den Teich wunderbar in die Landschaft. Ein aus Weiden geflochtener „Karpfen“ und eine Trockenmauer laden speziell zum verweilen ein.

 

Besonderheiten: Prächtig gedeiht hier die Meer-Strandbinse, der Erdbeer-Klee, die Weisse Seerose und die Grosse Teichrose. Auf dem Sandhügel gedeihen Pflanzen der Heidegesellschaft, wie sie einst am naheliegenden Brüschubel (Brüsch=Besenheide) typisch waren. Deren wenige Restvorkommen in der Region werden dank solchen Standorten wieder gefördert: z.B. die Schwarze Flockenblume und der Hasen-Klee.

 

Zu den bisher beobachteten Amphibien zählen: Erdkröte, Grasfrosch, Bergmolch und Gelbbauchunke.

 

Projektunterstützung: Lotteriefonds (Naturschutzfonds) des Kantons Luzern; Bundesamt für Umwelt; Fonds Landschaft Schweiz (FLS). Sophie und Karl Binding Stiftung Einwohnergemeinde Pfaffnau

 

Freiwilligenarbeit: Eigentümer sowie Mitglieder des Vereins Karpfen Pur Natur und des Vereins Lebendiges Rottal.

Impressionen vom Grüenbodeweiher